Blog - Casal Mallorqui

  • Niedrigenergiehau auf Mallorca
  • Niedrigenergiehau auf Mallorca
  • Niedrigenergiehau auf Mallorca

Ökologisch Bauen auf Mallorca: Niedrigenergiehäuser auf Mallorca

Martin van der Kam , 06, JUN, 2019

Vor einigen Wochen hatten wir die Gelegenheit an einer Konferenz über das ökologisch Bauen von Niedrigenergiehäusern auf Mallorca mit einem Energieverbrauch von nahezu Null teilzunehmen - eine Idee, die für uns sehr interessant ist. Diese Art der Konstruktion basiert auf den Grundsätzen unserer Umwelt und der Ökosysteme sowie der ausgewogenen Interaktion mit diesen. Diese Niedrigenergiehäuser auf Mallorca sind nachhaltig, das heißt sie unterstützen das Leben und die Gesundheit der Bewohner ohne die Umwelt negativ zu beeinflussen.

Die Gebäude oder Häuser mit nahezu null oder sehr geringem Energieverbrauch beziehen sich auf die Art der ökologische Hauskonstruktion auf Mallorca, in der die Ressourcen der bioklimatischen Architektur (beispielsweise erneuerbare Energien) in Kombination mit einer höheren Energieeffizienz genutzt werden. Es ist nur sehr wenig Energie nötig, um über das ganze Jahr hinweg eine angenehme und konstante Temperatur aufrechtzuerhalten, auch ist kein aktives Verbrennen von fossilen Brennstoffen erforderlich. Es wird hauptsächlich die von den Bewohnern selbst erzeugte Wärme, die aus der mechanischen Belüftung mit Wärmerückgewinnung und natürlich aus der Sonnenwärme gewonnene Energie genutzt.

Diese Strukturen vereinen gleichzeitig Komfort sowie ökologische und energetische Effizienz.

Dieses Konzept (Niedrigenergiehaus auf Mallorca) beinhaltet nicht die Verwendung einer bestimmten Art von Material, eines bestimmten Baustils oder Produkts sondern die Optimierung vorhandener Ressourcen wie die korrekte Ausrichtung des Hauses und der Fenster nach Süden, Sonnenschutzmaßnahmen zur Verhinderung einer Überhitzung als auch optimale thermische Isolierung.

Damit ein Haus als Niedrigenergiehaus auf Mallorca bezeichnet werden kann, müssen die folgenden Kriterien erfüllt werden:

- Hohe Wärmedämmung der Hülle.

Die Wärmedämmung muss optimal sein, so dass so wenig Wärme wie möglich das Haus über Außenwände, Dach, Decken und Böden verlassen kann. Je nach klimatischen Bedingungen ist eine bestimmte Wanddicke, Installation und Materialbeschaffenheit erforderlich.

- Absolute Abdichtung.

In den meisten konventionellen Häusern treten Luftlecks auf wie beispielsweise Risse, Fensterrahmen, Zwischenräume usw. Durch diese Leckagen entstehen kontinuierliche Wärmedefizite durch Verlust von Warm- als auch Kaltluft durch die es zu Kondensation im Inneren kommen kann. Um all diese Energieverluste zu vermeiden, muss versucht werden das Niedrigenergiehaus auf Mallorca vollständig und absolut abzudichten. Dies setzt eine Energieeffizienzklasse A voraus.

-Fenster und Türen von hoher Qualität und richtiger Ausrichtung.

Die Fenster und Türen, die bei dieser Art von Konstruktion verwendet werden, befinden sich an einer strategischen Stelle (um die Sonnenenergie passieren zu lassen) und bestehen aus Doppel- oder Dreifachverglasung, das mit einem Inertgas gefüllt ist. Die korrekte Ausrichtung der Fenster zur optimalen Nutzung der Sonne im geschlossenen Zustand und die natürliche Belüftung beim Öffnen ist eine Grundvoraussetzung. So kann gewährleistet werden, dass im Winter die Wärme der Sonnenstrahlung genutzt und im Sommer geblockt wird, um eine Überhitzung zu vermeiden und ein frisches und angenehmen Raumklima entsteht.

- Rigorose Kontrolle der Wärmebrücken.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Wärmeverlustes, der nicht nur an Wänden oder Decken auftreten kann, sondern auch an Ecken, Fugen, Achsen, Rohrleitungen ... Deshalb werden beispielsweise Doppelwände oder Dämmungen von Betonfundamenten verwendet. Es ist von enormer Wichtigkeit, dass die gesamte Gebäudeisolierung keinerlei Unterbrechungen aufweist.

- Mechanische Belüftung mit Wärmerückgewinnung.

Dieses letzte Element sorgt für eine optimale Funktionsweise aller zuvor genannten Elemente. Dieses Lüftungssystem nutzt die Wärme, die von den Personen und Geräten des Hauses erzeugt wird, indem die eintretende saubere Luft vorgewärmt wird, bevor die abgestandene Raumluft ausgestoßen wird. Die eintretende kühlere Frischluftmenge entspricht genau der Abluftmenge, welche die Frischluft im Gegenstromprinzip erwärmt, aber niemals eine Mischluft entsteht.

Diese Einsparung und effiziente Nutzung von Energie verringert den Ausstoß von Treibhausgasen und wirkt sich direkt auf die Gesundheit der Hausbewohner aus.

Es sei daran erinnert, dass gemäß der europäischen Richtlinie 2010/31 / EU ab 2020 alle neu errichteten Gebäude nahezu verbrauchsfrei sein müssen.

Bei Casal Mallorqui setzen wir auf diesen umweltschonenden Gebäudetyp. Aus diesem Grund werden wir in Kürze mit der Konstruktion eines Niedrigenergiehauses auf Mallorca beginnen und Sie über alle Neuigkeiten informieren. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder ein Projekt für ein nachhaltiges Haus auf Mallorca starten möchten, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Wir benutzen eigene und Drittanbieter-Cookies, um unseren Service zu verbessern und die angezeigten Werbungen aufgrund der Analyse Ihres Surfverhaltens auf Ihre Interessen maßzuschneidern. Wenn Sie weitersurfen, bedeutet es, dass Sie diese Anwendung akzeptieren. Hier können Sie weitere Informationen erhalten oder die Einstellungen ändern. OK | Mher Info